Wir

Caroline Brauer                


geboren 1972 in Berlin, Wanderreitführerin (FN), Reiseverkehrskauffrau und Dipl. Volkswirtin.

 

Vierjährig, vorne bei meinem Vater im Sattel eines Irish Hunters, ist es passiert – der Pferdvirus hat mich voll erwischt. Infiziert wie ich war, musste ich in jedem Urlaub, egal in welchem Land, Pferde suchen und ausreiten. Landschaften habe ich unter dem Aspekt des „ob und wohin man da wohl Reiten kann?“ betrachtet.

Nach der Schule reiste ich nach Argentinien und habe dort auf Rinder- und Polofarmen Pferde und eine Reitweise kennen gelernt, die für viele Stunden im Sattel geeignet sind.

Zurück in Deutschland machte ich eine Ausbildung zur Reiseverkehrskauffrau, auf die das Studium der Volkswirtschaftslehre folgte. Durch dieses Studium habe ich zum ersten mal Kontakt mit Mecklenburg-Vorpommern bekommen. Im April 2008 kündigte ich meinen damaligen Job im Tourismusmarketing auf Sylt und zog nach Mecklenburg-Vorpommern um als „Tourismusmanagerin“ die Schwangerschaftsvertretung von Gräfin von Bassewitz zu übernehmen.

Mit Pocco Macho, meinem ersten eigenem Pferd, habe ich mich auch zum ersten mal mit der Ausbildung eines rohen Pferdes befassen müssen. 2006 legte ich mit Pocco die Prüfung zur Wanderreitführerin (FN) erfolgreich ab. Durch Zufall stieß ich im selben Jahr ich auf das Distanzreiten. Dies war die sportliche Variante dessen, was ich seit Jahren betrieben hatte. Reiten in der Natur...lieber ein bisschen weiter als zu kurz. 2014 konnte ich mit Pocco dann auch den VFD-Wanderrittführer ablegen.

Lothar Preuß         


geb. 1967 in Birkenfeld, Soldat.

 

Bereits in seiner Jugend hatte er mit Pferden zu tun. Die zwei Shetlandponies der Eltern - zu klein zum Reiten - wurden vor einen selbstgebauten römischen Streitwagen gespannt, mit dem Lothar dann auf Festen und Turnieren im orginal-Outfit auftrat. Den Geschichten nach zu urteilen, ging es sehr rasant und authentisch zu. Später zog die Familie aus beruflichen Gründen des Vaters nach Kanada, wo Lothar (14 Jahre alt) auf einer Guest-Ranch als reitender Reiseleiter unterwegs war. Im Zuge dessen entstand der Wunsch Rodeo-Reiter zu werden, was seine Eltern ihm aber untersagten. Zurück in Deutschland hat er sich dem Holzrücken mit Pferden zugewandt, was er wohl auch ganz ordentlich machte. 

In den 80ern startete er bereits auf seinen ersten Distanzritten. Irgendwann musste jedoch die Pferdeleidenschaft dem Beruf weichen. Die Karriere und Familie forderte seine ganze Zeit und Kraft und er ritt nur noch gelegntlich. 2001 wurde Lothar von der Lüneburger Heide nach Rostock-Laage in Mecklenburg-Vorpommern versetzt. 2004 kaufte er dann den Hof in Wardow, wahrscheinlich schon mit dem Hintergedanken hier irgendwann einmal Pferde zu halten. Nach der Trennung von seiner Frau lebte er hier erstmal vier Jahre alleine...bis eines Tages, im Jahre 2008, ein Frau aus Nordfriesland eine Unterkunft für sich, ihren Hund und natürlich auch ihre Pferde suchte....

Heute trägt Lothar die Idee von "WeiterReiter" voll und ganz mit.

Powered by eventomaxX! Die Marketing- sowie Internet- & Werbeagentur in Lübeck.